Poolstars Döbeln

Anfangs holprig, dann souverän

7. Spieltag, Verbandsliga

Poolstars Döbeln – Pool 2000 Leipzig 2     10 : 2

Anfangs holprig, dann souverän

Zum Hinrundenabschluss, fuhren die Billarder des ESV Lok Döbeln in der Verbandsliga einen ungefährdeten 10:2- Heimsieg gegen Pool 2000 Leipzig 2 ein. Und das, obwohl beim Poolstars- Quartett gleich drei Akteure gesundheitlich angeschlagen in die Partie gingen.

So gestaltete sich die 1. Runde auch sehr zäh. Alle Beteiligten kamen nur schwer in die Gänge.

Am Ende hatten jedoch Rico Funke und Robby Sauer ihre Matches siegreich bestritten. Teamkapitän Andre Dittmann und Maik Thiele waren indisponiert und verloren folgerichtig ihre Begegnungen. Das hatten sich die Mittelsachsen völlig anders vorgestellt.

Das rüttelte die Heim- Vier aber tüchtig wach und mit viel Elan ging es in Runde zwei.

Jeder setzte die gesteckten Erwartungen in die Tat um. Sie holten das Maximum raus und machten aus ein 2:2 eine 6:2- Führung. Das Unentschieden war damit gesichert. Aber auch das wäre im Aufstiegskampf viel zu wenig. Deshalb hielten die Döbelner die Konzentration auch in der abschließenden Runde hoch.

Die nahm in etwa denselben Verlauf, wie die vorige. Wieder gelangen den Gastgebern vier teilweise klare Erfolge. Nach dem holprigen Start in dieses Aufeinandertreffen, war das natürlich ganz nach dem Geschmack des Tabellen-Zweiten.

Poolstars Döbeln: Dittmann (2), Funke (3), Sauer (3), Thiele (2)

Pool 2000 Leipzig 2: Heß (1), Seybt (1), Yang, Küpper

2017  poolstars-doebeln.de   globbers joomla templates