Poolstars Döbeln

Poolstars in Oberliga und mit mittelsächsischer Konkurrenz

Gleich mehrere Überraschungen brachte die diesjährige Sportwartsitzung des Sächsischen Billardverbandes (SBV), nicht nur für die Billarder des ESV Lok Döbeln. In der Führungsebene des SBV gab es erhebliche Veränderungen und Umbesetzungen. Neuer Präsident, neuer Sportwart, neue Verantwortliche für den Nachwuchsbereich und neue Beisitzer. So ist auch der Teamleiter der 1. Mannschaft der Döbelner Poolstars, Andre Dittmann, als Regionalleiter des Bereiches Chemnitz gewählt worden.

Zudem wurde dort bekanntgegeben, dass die 1. Döbelner Vertretung in die Oberliga aufrückt, was die Jungs natürlich unglaublich gefreut hat. Allerdings sind die Umstände, die dazu führten, nicht erbauend. Möglich wird das, durch das zunehmende Mannschaftssterben in einigen Vereinen. Abgänge, Weggänge oder gar Auflösungen ganzer Vereine sind vor dieser Saison an der Tagesordnung gewesen. So kommt es, dass es keine Bezirksligen mehr geben wird. Stattdessen, wurden zwei Landesligastaffeln geformt. In der Oststaffel wird die 2. Vertretung der Döbelner Poolstars unter Leitung von Matthias Glauer an den Start gehen. Eine 3. Mannschaft wird es vorerst nicht geben, weil es die personelle Situation momentan nicht hergibt. Dafür geht ein langgehegter Wunsch der Muldestädter in Erfüllung. Sie bekommen mittelsächsische Konkurrenz.

Der schon lange im Billardkegeln erfolgreiche, BC Empor Freiberg, erweitert sein Angebot und hat eine Poolbillardabteilung ins Leben gerufen. Sie bilden aus erfahrenen Kräften, vom leider aufgelösten Verein Maroc´s Meißen, eine schlagkräftige Truppe und wurden ebenfalls in die Landesliga Ost berufen. Darüber haben sich die Poolstars- Jungs der 2. Mannschaft sehr gefreut. Und gleich am 1. Spieltag (1./2. Oktober) kommt es zum Aufeinandertreffen der beiden mittelsächsischen Teams.

2017  poolstars-doebeln.de   globbers joomla templates