Poolstars Döbeln

Ernüchterung bei 14/1- Landesmeisterschaft

Der sächsische Landeswettbewerb in der Disziplin 14/1, verlief aus Döbelner Sicht enttäuschend. Das 32er Teilnehmerfeld wurde in der Vorrunde in acht Vierergruppen aufgeteilt. Dabei hatte das Poolstars- Trio um Andrè Dittmann, Maik Thiele und Rico Funke jeweils lösbare Aufgaben. Den großen Favoriten, gingen sie erstmal aus dem Weg. Einzig Funke bekam mit Jan Utikal einen Hochkaräter zugelost. Der agiert in der Snooker Bundesliga mit SaxMax Dresden und gehört dort momentan zu den Top 3 der höchsten deutschen Spielklasse. Gegen diesen startete der Mittelsachse auch gleich optimal in das Turnier. Mit 75:72 gewann er knapp, aber äußerst überraschend. Anschließend bekam er es mit einem Akteur von Joe's Dresden, dem kommenden Halbfinalgegner der Döbelner Poolstars im SBV-Pokal, zu tun. Der Landeshauptstädter spielte stark auf und machte deutlich, wie schwer die Aufgabe am bevorstehenden Wochenende wird. Das abschließende Gruppenspiel gestaltete Funke wieder siegreich und wäre für die Hauptrunde qualifiziert gewesen. Aus persönlichen Gründen verzichtete er aber auf einen Startplatz.

Die beiden Vereinskollegen Thiele und Dittmann, hatten arge Probleme mit ihrem Spiel. Unerklärlicherweise bekommen sie ihre tollen Trainingsleistungen, bei solchen Gelegenheiten, einfach nicht auf die Platte.

Jetzt heißt es, sich aufrappeln und den Fokus auf die nächsten großen Aufgaben legen. Die sind, das Halbfinale im Pokalwettbewerb und der Klassenerhalt in der Ober- und Landesliga.

2017  poolstars-doebeln.de   globbers joomla templates