Poolstars Döbeln

Aufholjagd kommt zu spät

4. Spieltag, Oberliga

Poolstars Döbeln - Pool 2000 Leipzig 2     5 : 7

Aufholjagd kommt zu spät

Für das Heimspiel am 4. Spieltag hatten sich die Döbelner Poolstars einiges vorgenommen. Obwohl der Tabellen-Dritte von Pool 2000 Leipzig 2 gastierte, wollte das Team um Kapitän Andre Dittmann mindestens einen Punkt ergattern. Möglich war es allemal, doch zu spät wachten zumindest drei der vier Akteure auf.

Die 1. Runde verlief wenig verheißungsvoll. Andre Dittmann (73:100), Rico Funke (58:100,beide im 14/1) und der gesundheitlich angeschlagene Maik Thiele (1:8, im 10-Ball) fanden kein Rezept. Viel zu oft überließen sie ihren Kontrahenten das Spielfeld und kamen so nicht wirklich in ihre Partien. Robby Sauer begann,ähnlich wie sein Gegenüber, nervös. Diese Nervosität legte der Mittelsachse jedoch schnell ab und bezwang den Leipziger deutlich mit 100: 48 Punkten.

Um nicht frühzeitig ins aussichtslose Hintertreffen zu geraten, mussten nun schleunigst Siege her.

Die 2. Runde sollte dafür herhalten. Allerdings waren die Matches von Funke (3:7) und Thiele (2:7) viel zu schnell zu ihren Ungunsten vorüber. Bei Dittmann und Sauer standen die Begegnungen auf der berühmten Schneide. Beide Punkte wurden dringend benötigt. Sauer (7:6) behielt glücklich die Oberhand. Sein Teamkollege (7:8) hatte weniger Glück und verpasste den Anschluss.

Jetzt schienen die Messen gesungen. Gleich alle Spiele der letzten Runde mussten auf das Konto der Gastgeber gehen, um ein Unentschieden zu holen. Eine scheinbar unüberwindbare Hürde. Aber die Konzentration der Gäste ließ allmählich nach und die Poolstars kamen besser und besser ins Geschehen. Dittmann und Funke (beide 9:8) lieferten sich hochdramatische Duelle, die, aus Döbelner Sicht, positive Ausgänge hatten. Der an diesem Tage beste Heimakteur Robby Sauer (8:3) konnte erneut überzeugen. Alle Hoffnung wurde aber im Keime erstickt, als Thiele (6:9) seine Kräfte nicht mehr bündeln konnte.

Hier war für die Billarder des ESV Lok Döbeln eindeutig mehr drin. Für den Klassenerhalt muss die gesamte Mannschaft mehr Konstanz zeigen.

Poolstars Döbeln: Dittmann (1), Sauer (3), Funke (1), Thiele

Pool 2000 Leipzig 2: Götze (3), Bernhardt (1), Wisatzke (2), Buss (1)

2017  poolstars-doebeln.de   globbers joomla templates