Poolstars Döbeln

Poolstars- Reserve beim Spitzenreiter gefordert

Das neue Jahr ist kaum eine Woche alt und der Ligaalltag geht für die Billarder des ESV Lok Döbeln am kommenden Wochenende mit dem 7. Spieltag weiter. Zur Einstimmung darauf, wurde am vergangenen Wochenende ein Vereinsturnier durchgeführt. Dieses konnte Robby Sauer für sich entscheiden. Doch viel wichtiger als das, wäre für ihn und seine Mitstreiter ein guter Start zum Jahresbeginn.

In der Oberliga gibt es keine einfachen Gegner. Auch nicht, wenn dieser Kontrahent ein Aufsteiger ist. So einen empfängt nämlich die 1. Mannschaft der Poolstars (7.,3) am Samstag ab 11. 00 Uhr in der heimischen Spielothek ‘go-in'.

Mit dem WBV Zwickau (6.,4) kommt eine ambitionierte Truppe, die sich bisher wacker geschlagen hat.

Sowohl heim- als auch auswärts haben die Westsachsen gute Ergebnisse erzielen können. Genau diese fehlen den Gastgebern aus den vergangenen Partien. Das Team um Andre Dittmann muss schon alles aufbieten und vor allem zur Unbeschwertheit der letzten Saison zurückfinden. Nur dann stellen sich Erfolge ein und kann verloren gegangenes Selbstvertrauen wiedererlangt werden.

Die bisher sieglose 2. Mannschaft (7.,1) von Kapitän Matthias Glauer hat eine ganz andere Aufgabe zu bewältigen. Sie werden beim ungeschlagenen Spitzenreiter Pool 2000 Leipzig 4 (1.,13) erwartet. Diese schier unlösbare Angelegenheit wird zudem 'garniert' mit Personalnot. Trotz aller Hindernisse, ist Glauer zuversichtlich, dass er eine schlagfähige Crew zusammen bekommt.

Das sie keine Bäume ausreißen werden ist allen Beteiligten klar, aber auch in solch einer Begegnung kann man sich das Rüstzeug für kommende Herausforderungen holen.

2017  poolstars-doebeln.de   globbers joomla templates