Poolstars Döbeln

Schlusslicht bringt Spitzenreiter ins wanken

7. Spieltag, Landesliga

Pool 2000 Leipzig 4 - Poolstars Döbeln 2      7:5

Schlusslicht bringt Spitzenreiter ins wanken

Das hätte wohl niemand für möglich gehalten. Am wenigsten der gastgebende Tabellenführer der Landesliga selbst. Die ungeschlagenen Spieler von Pool 2000 Leipzig 4 empfingen nämlich den bisher sieglosen Tabellenletzten, die Döbelner Poolstars-Reserve. Die Muldestädter hatten im Vorfeld dieser Begegnung erhebliche Personalprobleme. Zu Beginn der Woche erfuhr auch noch Teamleiter Matthias Glauer, dass er berufsbedingt passen muss. Sein Quartett schrumpfte zu einem Trio. Doch dann ein Lichtblick. Der pausierende Michael Bös kehrte ins Team zurück.

Als wäre er nie weg gewesen,

holte er in der ersten Runde gleich einen Sieg. Leider blieb das der einzige, denn der Ersatzkapitän Matthias Neuber, Thomas Hellmann und der gesundheitlich angeschlagene Andreas Henk lieferten zwar beachtliche Leistungen ab, die jedoch nicht zum Punktgewinn reichten.

In der zweiten Runde gab es ein ähnliches Bild. Selbst die Akteure des Spitzenreiters attestierten den Döbelner Billardern eine starke Darbietung. Nur Neuber vermochte seine Partie positiv beenden. Mit 2:6 lagen die Mittelsachsen aussichtslos zurück. Doch die Moral war ungebrochen vor der abschließenden Runde.

Genau das machte sich jetzt auch in Zahlen bemerkbar. Obwohl Henk, aus genannten Grund, die Kräfte verließen, zeigte die Crew eine weitere Steigerung. Bös und Neuber konnten ihren jeweils zweiten Tageserfolg feiern. Hellmann war nach seinem Sieg besonders glücklich. War es doch der erste Punktspielgewinn für den Neuling in dieser Saison.

Pool 2000 Leipzig 4:Kerkemeier (2), Preußler (2), Palutke (2), Steinbiß (1)

Poolstars Döbeln 2:Neuber (2), Bös (2), Hellmann (1), Henk

2017  poolstars-doebeln.de   globbers joomla templates