Poolstars Döbeln

Abwärts- und Aufwärtstrend

Am Sonntag ab 11.00 Uhr gehen die Billarder des ESV Lok Döbeln wieder an die Tische und bestreiten den 10. Spieltag. Dabei zeigte sich bei den Oberligisten, in den beiden letzten Spielen, ein deutlicher Abwärtstrend, während die Formkurve der Landesliga-Truppe nach oben zeigte.

Für die 1. Mannschaft (7.,5) um Teamleiter Andre Dittmann gilt es wieder mutiger zu agieren und die akute Abstiegsbedrohung zu vergessen. Vielleicht ist die anstehende Aufgabe gar nicht so schlecht, um diese Attribute umzusetzen. Bei BiBaBo Leipzig (2.,,22) trifft das Quartett auf eines der spielstärksten Teams in der Oberliga. Sicher gibt es nicht viel zu holen, bei den klar favorisierten Messestädtern. Aber gerade hier können sich die Döbelner beweisen und mutig drauflos spielen. Dittmann und Co. müssen die Niederlage so klein wie möglich halten.

Ein weiteres Heimspiel erwartet die 2. Vertretung der Poolstars (7.,2) in der Landesliga. Sie treffen auf die Billarder aus Meerane (5.,9). Die Gäste starteten denkbar schlecht in die Saison und standen lange, zusammen mit den Gastgebern, auf einem Abstiegsplatz. Von diesen haben sie sich kontinuierlich heruntergearbeitet. Anders die Akteure um Matthias Glauer. Sie haben seit geraumer Zeit die rote Laterne in der Hand, trotz teilweise guter Leistungen. Am vergangenen Spieltag erlangten sie auch einen Teilerfolg, mit einem Punktgewinn gegen den Tabellenführer. Eine interessante Partie wird es schon deshalb, weil beide einen Aufwärtstrend zu verzeichnen haben.

2017  poolstars-doebeln.de   globbers joomla templates