Poolstars Döbeln

Porzellanstädter nicht zu knacken

11. Spieltag, Landesliga

SFV Maroc's Meißen 2 - Poolstars Döbeln 2    9:3

Porzellanstädter nicht zu knacken

Chancenlos fuhren die Cracks der Poolstars-Reserve nicht zum SFV Maroc's Meißen am 11. Spieltag der Landesliga. Am Ende musste aber der Döbelner Teamkapitän Matthias Glauer genau das konsterniert zugeben. Der 9:3- Erfolg der Meißener ging voll in Ordnung. Damit ist der Abstieg drei Spieltage vor Saison-Schluss so gut wie sicher. Jetzt müssten viele Wunder passieren, um die Klasse zu halten.

Glauer, Andreas Henk, Matthias Neuber und Mike Rütz nahmen den Kampf mit den Gastgebern auf. Glauer überzeugte am meisten und setzte den ersten kleinen Nadelstich in Form eines Sieges. Seine Mannschaftskollegen gingen als Verlierer vom Tisch.

In der zweiten Runde glänzte Henk und erspielte den nächsten Punkt für die Mittelsachsen. Rütz hätte nachsetzen können, verlor aber denkbar knapp. Deutliche Niederlagen mussten Glauer und Neuber hinnehmen.

In der abschließenden Runde feierte ein weiterer Poolstar sein Erfolgserlebnis. Neuber holte hier den dritten und letzten Punkt für seine Mannen.

Am kommenden Wochenende müssen mehrere Wunder gleichzeitig geschehen, ansonsten ist der Abstieg für die Poolstars-Landesligisten besiegelt.

SFV Maroc's Meißen 2: Donke (3), Müller (3), Niesner (2), Hähle (1)

Poolstars Döbeln 2: Glauer (1), Henk (1), Neuber (1), Rütz

2017  poolstars-doebeln.de   globbers joomla templates