Poolstars Döbeln

Als Tabellenführer ins neue Jahr

4. Spieltag, Verbandsliga

Poolstars Döbeln - BiBaBo Leipzig 3     12 : 0

Als Tabellenführer ins neue Jahr

Nach der unnötigen Punkteteilung am vergangenen Spieltag, wollten und mussten die Verbandsligisten der Döbelner Poolstars nachlegen. Im letzten Punktspiel vor der Weihnachtspause, war, mit BiBaBo Leipzig 3, der Vorletzte zu Gast. Auf Seiten der Gastgeber, musste erneut Stammkraft Robby Sauer ersetzt werden. Diesmal sprang der beste Reservist, Matthias Glauer, ein.

In der heimischen Spielstätte legten die Mittelsachsen los, wie die Feuerwehr. In keiner der drei 14/1- Partien, kam auch nur ein Akteur in große Bedrängnis. Jedesmal wurde der Kontrahent von Beginn an beherrscht und letztenendes auch besiegt. Ersatzmann Glauer hatte da mehr Probleme in sein 10- Ballmatch reinzufinden. Er steigerte sich und holte den beruhigenden vierten Punkt.

In der folgenden Runde wollte Kapitän Andre Dittmann, dass seine Mannen konzentriert bleiben. Und das taten sie auch bravourös. Während Dittmann etwas mehr zu kämpfen hatte, bevor er den Sieg eintütete. Machten Rico Funke, Maik Thiele und Glauer klar, wer Herr im Hause ist. Beim Zwischenstand von 8:0, war den Billardern des ESV Lok Döbeln, vor der abschließenden Runde, der Gesamterfolg nicht mehr zu nehmen.

Hier zeigte sich das Muldestadt-Quartett weiter hungrig.

Weiterlesen: Als Tabellenführer ins neue Jahr

Stiefel mit Sieg vorzeitig befüllt

4. Spieltag, Bezirksliga Ost

BiGa Bautzen - Poolstars Döbeln 3      3 : 6

Stiefel mit Sieg vorzeitig befüllt

Einen Tag bevor der Nikolaus kommt, wollten die Poolstars der 3. Mannschaft in der Bezirksliga Ost ihren ersten Sieg erkämpfen. Bei BiGa Bautzen, die ebenfalls noch punktlos waren, konnten die Mannen um Teamleiter Andreas Henk, ihren Stiefel vorzeitig mit einem 6:3-Erfolg befüllen. Damit hat die noch recht unerfahrene Truppe, vor der Weihnachts- und Neujahrspause ein selbstgestecktes Ziel erreicht.

Zu viert traten die Mittelsachsen die Fahrt gen Osten an. Henk und Torsten Dathe konnten ihre Matches mit viel Mühe für sich entscheiden. Matthias Neuber fand keinen rechten Zugriff und musste den Gastgebern einen Punkt überlassen.

Weiterlesen: Stiefel mit Sieg vorzeitig befüllt

Der Kampf um ersten Sieg

Der 4. Spieltag ist gleichbedeutend mit dem letzten Punktspiel in diesem Jahr. Am kommenden Wochenende sollen sich, für die Poolstars-Akteure, noch zwei Dinge erfüllen. Zum einen, will die 1. Mannschaft ihren Platz an der Sonne in der Verbandsliga verteidigen und mit ins neue Jahr retten. Zum anderen, ist die 3. Vertretung in der Bezirksliga Ost bisher sieglos und möchte das noch im alten Jahr ändern.

Die Verbandsliga-Truppe um Teamkapitän Andre Dittmann, muss am Samstag ab 11.00 Uhr gewinnen. Nach der Blamage am vorigen Spieltag mit der Punkteteilung beim Schlusslicht, kommt jetzt der Tabellen- Vorletzte BiBaBo Leipzig 3 in die Muldestadt. Zwar muss der Gastgeber weiterhin verletzungsbedingt auf Stammkraft Robby Sauer verzichten. Aber weil die 2. Mannschaft spielfrei ist, kann mit Matthias Glauer, auf den stärksten Reservisten zurückgegriffen werden. Einen erneuten Fàupas dürfen sich die Mittelsachsen nicht leisten. Die Leipziger Gäste haben bisher nur einen Punkt auf ihrem Konto. Selbst ein Unentschieden wäre eine Niederlage. Alles auf Sieg!

Weiterlesen: Der Kampf um ersten Sieg

Tabellenführer die Stirn geboten

3. Spieltag, Bezirksliga Ost

Poolstars Döbeln 3 - BC Joe's Dresden 2     2 : 7

Tabellenführer die Stirn geboten

Zum Heimdebüt der 3. Mannschaft kam gleich der Spitzenreiter und Aufstiegsanwärter Nr. 1 in die Muldestadt. Die Truppe von Joe's Dresden 2 holte bisher glasklare Kantersiege, bei denen sie gerade mal ein einziges Spiel abgaben. Die gastgebenden Lok- Billarder um Kapitän Andreas Henk, konnten personell aus dem Vollen schöpfen.

In Runde 1 mussten sich Stefan Schönfelder, Mike Rütz und Henk selber beweisen. Rütz versuchte vieles, hatte aber letztendlich das Nachsehen. Schönfelder hielt besser dagegen. Leider konnte er keinen Profit daraus schlagen und verlor. Bei Henk war es noch enger. Er konnte das Match lange offen gestalten, nur im entscheidenden Moment verließ ihn das Glück.

Weiterlesen: Tabellenführer die Stirn geboten

Reserve tut, was getan werden muss

3. Spieltag, Bezirksliga Ost

Poolstars Döbeln 2 - BiGa Bautzen    8 : 1

Reserve tut, was getan werden muss

Das Heimspiel der 2. Vertretung der Döbelner Poolstars, in der Bezirksliga Ost, war eine klare Angelegenheit. Mit einer 1:8- Klatsche, wurden die Akteure von BiGa Bautzen nach Hause geschickt. Damit entledigte sich der Gastgeber bravourös dieser Pflichtaufgabe und bleibt dem Tabellenführer dicht auf den Fersen.

Erstmals konnte Teamchef Matthias Glauer in Bestbesetzung antreten. Und so legte das Trio in der 1. Runde auch gleich den Grundstein für ihr Vorhaben. Glauer und Michael Bös konnten sich in ihren Partien souverän durchsetzen. Mario Kattner hatte mit sich und seinem Kontrahenten zu kämpfen, ehe er seine Startschwierigkeiten abstreifte und knapp siegte.

Weiterlesen: Reserve tut, was getan werden muss

Gestolpert aber nicht gefallen

3. Spieltag, Verbandsliga

Uhyster BSV - Poolstars Döbeln     6 : 6

Gestolpert aber nicht gefallen

Dieses Spiel stand unter keinem guten Stern. Die Auswärtsbegegnung beim Tabellenletzten, dem Uhyster BSV, schien machbar. Doch beim Spitzenreiter der Verbandsliga, den Döbelner Poolstars, verletzte sich kurzfristig Robby Sauer. Er konnte die Fahrt nicht antreten und fällt für unbestimmte Zeit aus. Schneller Ersatz musste her und so kam Torsten Dathe aus der 3. Vertretung zum Einsatz.

Schon in Runde eins wurde ersichtlich, dass es mühevoller wird als gedacht. Zudem taten sich die Mittelsachsen auf den Tischen der Gastgeber schwer. Maik Thiele (72:80) führte zwar deutlich, konnte aber am Ende seiner 14/1- Partie nur dem Gegner gratulieren. Teamleiter Andre Dittmann und Rico Funke kontrollierten ihre Kontrahenten und siegten, allerdings nicht überzeugend. Dathe (4:7) spielte zu fehlerhaft und verlor.

Die Ostsachsen spürten zu diesem Zeitpunkt sicher, dass hier heute etwas gehen könnte. So wurden Funke und Dathe gleich deutlich abserviert. Dittmann und Thiele machten es nach, jedoch wurden ihre Punkte dem eigenen Konto gutgeschrieben. Das Match war vor der entscheidenden Runde also noch völlig offen.

Weiterlesen: Gestolpert aber nicht gefallen
2017  poolstars-doebeln.de   globbers joomla templates