Poolstars Döbeln

Maik Thiele verhindert Höchststrafe

4. Spieltag, Oberliga

SFV Meißen - Poolstars Döbeln     11:1

Maik Thiele verhindert Höchststrafe

Beim Spitzenreiter der Oberliga waren die Billarder des ESV Lok Döbeln chancenlos und kamen mit 1:11 unter die Räder. Diese Niederlage war zweifelsfrei verdient. Allerdings gab es auch die Möglichkeit zu der Ein oder Anderen Ergebniskorrektur.

Maik Thiele und Robby Sauer hatten dazu in der ersten Runde die Gelegenheit. Nur knapp verpassten sie die Überraschung. Teamkapitän Andre Dittmann und Rico Funke hingegen waren auf verlorenem Posten.

Die zweite Runde war eine ganz klare Angelegenheit für den Aufstiegskandidaten Nummer eins. Keiner der Poolstars-Akteure konnte ansatzweise mithalten.

Weiterlesen: Maik Thiele verhindert Höchststrafe

Poolstars- Reserve behält Rote Laterne

4. Spieltag, Landesliga

Poolstars Döbeln 2 - SFV Meißen 2     4 : 8

Poolstars- Reserve behält Rote Laterne

Die Landesligisten der Döbelner Poolstars warten weiter auf den ersten vollen Erfolg in dieser Saison. Allerdings zeigten die Mannen von Mannschaftskapitän Matthias Glauer gegen den favorisierten Tabellen-Zweiten SFV Meißen eine gute Leistung. Mit 4:8 hielt sich die Niederlage nicht nur in Grenzen sondern hätte sogar noch positiver gestaltet werden können.

In der ersten Runde waren die Matches weitestgehend umkämpft. Aber nur Mike Rütz vermochte es den Spielgewinn über die Ziellinie zu bringen. Glauer, Neuber und Henk konnten dies nicht realisieren.

Weiterlesen: Poolstars- Reserve behält Rote Laterne

Beide Poolstars- Teams gegen Meißen nur Underdogs

Der 4. Spieltag hält für die Poolstars sowohl in der Oberliga, als auch in der Landesliga, nur die Außenseiterrolle bereit. In beiden Fällen heißt der Gegner Meißen.

Am Sonntag um 11. 00 Uhr tritt die 1. Mannschaft der Döbelner Billarder (5.,3) beim Staffelprimus Meißen (1.,9) an. Die Gastgeber haben ihre Spielstätte in Dresden und sind dort haushoher Favorit. Als Aufstiegskandidat Nummer eins sind sie ihren Ambitionen bisher vollends gerecht geworden. Für die Crew von Teamleiter Andre Dittmann gab es nie den Hauch einer Chance gegen diese Truppe. Die Mittelsachsen wollen es dem Spitzenreiter so schwer wie möglich machen, zumal Maik Thiele wieder an Bord sein wird.

Am selben Tag ebenfalls 11. 00 Uhr, dafür in der heimischen Spielothek 'go-in', empfangen die Reserve- Poolstars (7.,1) die Meißener Reservisten (2.,6). Auch hier sind die Porzellanstädter der klare Favorit. Die erfahrenen Gäste sind beseelt vom Willen zum Aufstieg und wollen dies in der Muldestadt untermauern.

Die Mannschaft um Kapitän Matthias Glauer hat trotz des bescheidenen Saisonstarts, große Lust am Spiel mit den Kugeln. Die Neulinge haben sich gut integriert und Glauer gibt auch jedem die Chance sich weiterzuentwickeln. Deshalb freuen sich die Underdogs schon auf den starken Kontrahenten.

Poolstars verbessert, aber Favorit zu stark

3. Spieltag, Oberliga

Poolstars Döbeln - BiBaBo Leipzig      2 : 10

Poolstars verbessert, aber Favorit zu stark

Die Oberligisten der Döbelner Poolstars konnten an diesem 3. Spieltag streckenweise gut mithalten. Aber die favorisierten Gäste von BiBaBo Leipzig waren einfach eine Nummer zu groß. Mit 2: 10 kamen die Billarder des ESV Lok Döbeln erwartungsgemäß unter die Räder. Teamleiter Andre Dittmann bescheinigte im Nachgang, seiner ersatzgeschwächten Truppe, trotz allem eine Steigerung zum Vorjahr. Für den verhinderten Maik Thiele sprang Mario Kattner ein.

Eine vorzeitige Ergebniskosmetik war in der ersten Runde mehr als möglich. Während Sauer und Kattner deutlich verloren, waren Dittmann (98:100) und Funke (95:100) haaresbreit vor dem Punktgewinn. Erst auf dem letzten Zentimeter wurden sie vom Gegner überholt. Fortan hatten die beiden an diesen Niederlagen zu knabbern. Statt 2:2 stand es nun 0:4 vor der nächsten Runde. Am vergangenen Spieltag konnte das Poolstars-Quartett solch einen Rückstand noch in einen Sieg umwandeln. Doch der Kontrahent diesmal war ein anderes Kaliber.

Weiterlesen: Poolstars verbessert, aber Favorit zu stark

Punktgewinn ist gefühlte Niederlage

3. Spieltag, Landesliga

BV Meerane - Poolstars Döbeln 2       6 : 6

Punktgewinn ist gefühlte Niederlage

In der Landesliga trafen am 3. Spieltag die beiden bisher sieg- und punktlosen Teams aus Meerane und Döbeln aufeinander. Für die derzeitigen Abstiegskandidaten zählt jeder Punkt. Gerade im direkten Duell ist ein 'Dreier' Goldwert. Die Truppe von Matthias Glauer musste auf Mike Rütz verzichten. Ein herber Verlust, der allerdings abgefangen werden konnte. Stefan Schönfelder fuhr als fünfter Mann mit zu dieser wichtigen Partie.

Von Beginn an entwickelte sich eine Begegnung, die etliche hart umkämpfte Matches bereithalten sollte.

Glauer, Neuber, Schönfelder und Henk starteten in das Abenteuer. Schönfelder gab sein 14/1- Spiel ab. Glauer, Neuber und Henk zeigten Kämpferherz und brachten mit ihren Erfolgen etwas Ruhe ins Spiel.

Weiterlesen: Punktgewinn ist gefühlte Niederlage

Poolstars-Reserve schon mit Kopf in der Schlinge

Die Saison ist noch jung, doch für die 2. Vertretung der Döbelner Billarder wächst schon jetzt der Druck, um das Ziel Klassenerhalt zu erreichen. Während die Oberliga-Truppe mit einem Sieg aus zwei Partien voll im Soll ist, hat die Reserve nach zwei Niederlagen die 'Rote Laterne' in der Landesliga.

Am Samstag um 11.00 Uhr hat die 1. Mannschaft (4.,3) von Teamleiter Andre Dittmann erneut Heimrecht. Diesmal zu Gast in der Spielothek 'go-in' ist BiBaBo Leipzig (2.,6). Die Messestädter sind nicht nur optimal gestartet, sondern auch ein ernstzunehmender Kandidat für den Aufstieg. Schon deshalb sind die Mittelsachsen der große Underdog in diesem Aufeinandertreffen. In der vergangenen Spielzeit verlor man zudem zweimal deutlich gegen die starken Leipziger. Doch die Billarder des ESV Lok Döbeln haben auch dazugelernt und wollen die Begegnung so lange wie möglich offen gestalten

In der Landesliga steht der Crew von Matthias Glauer am gleichen Tag zur selben Zeit eine richtungweisende Partie bevor. Als siegloses Schlusslicht fahren sie zum ebenfalls punktlosen Tabellen- Vorletzten nach Meerane. Für beide zählt nur eines- ein Erfolg. Wer dem Druck am besten standhält, wird auch als Sieger die Tische verlassen. Vielleicht könnte das ein kleines Plus für die Muldestädter sein. Sie standen schon etliche Male vor solchen Situationen, zuletzt in der vergangenen Saison, und konnten meist dann den Kopf aus der Schlinge ziehen. Eine Prognose ist auch deshalb so schwer abzugeben, weil beide Teams zuvor noch nie gegeneinander gespielt haben. Die Gastgeber sind erstmals aufgestiegen.

2017  poolstars-doebeln.de   globbers joomla templates